Spiritualität und Selbstverwirklichung: Ein universelles Bedürfnis und ein mächtiges Werkzeug in der Genesung

Das Konzept der Selbstverwirklichung basiert in erster Linie auf der Maslowschen Bedürfnishierarchie. Abraham Maslow, ein amerikanischer Psychologe, stellte die Theorie auf, dass die menschlichen Bedürfnisse in Form einer Pyramide angeordnet werden können. Grundbedürfnisse am unteren Ende der Pyramide - Überlebenselemente wie Nahrung, Schlaf und Wasser - müssen realisiert werden, bevor man zu höheren Bedürfnissen aufsteigt, beginnend mit Sicherheit, gefolgt von Liebe, Zugehörigkeit und der Entwicklung des Selbstwertgefühls.

Maslow theoretisierte, dass Menschen nur dann die Spitze der Pyramide erreichen können, wenn diese Grundbedürfnisse realisiert sind - Selbstverwirklichung und wahres Potenzial.

Individuen, die süchtig nach Drogen und Alkohol werden, bleiben oft auf der untersten Stufe stecken und können von Drogen und Alkohol abhängig sein, um zu überleben. Sobald diese Abhängigkeit durchbrochen ist, oft durch eine Drogen und Alkoholbehandlung oder eine Reha, sind die Betroffenen in der Lage, die höheren Ebenen zu erreichen und frei zu werden, um sich selbst zu verwirklichen und zu gedeihen.

Selbstverwirklichung beinhaltet positives Wachstum, das dem Leben Form und Sinn gibt. Dazu gehört auch die Entwicklung von Spiritualität, die sehr persönlich und bei jedem Menschen anders ist.

Was ist Spiritualität?

Spiritualität ist nicht dasselbe wie Religion. Dies ist eine wichtige Unterscheidung, denn Personen, die negative Erfahrungen mit Religion gemacht haben, denken vielleicht nicht gerne über das Konzept der Spiritualität nach.

Obwohl Religion spiritueller Natur sein kann, ist Religion organisiert und beinhaltet typischerweise bestimmte Bräuche, Glaubenssätze, Rituale und Traditionen. Auf der anderen Seite bezieht sich Spiritualität auf eine individuelle Suche nach einem Leben mit Sinn und Zweck. Sie beinhaltet eine Verbindung zu den anderen Menschen und zur Welt. Eine spirituelle Verbindung bringt bedingungslose Liebe und Gelassenheit.

Spiritualität und Genesung von der Sucht

Spiritualität spielt eine wichtige Rolle bei der Suchtbehandlung und Genesung. Die Forschung zeigt, dass Menschen, die Selbstverwirklichung und Spiritualität erreichen, ein optimistischeres Leben führen, ein geringeres Maß an Angst und eine größere Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress aufweisen.

Ein persönliches Glaubenssystem zu entwickeln, kann Zeit brauchen und ist in den ersten Tagen der Genesung vielleicht noch nicht vorhanden. Ein Gefühl von Sinn und Zweck setzt sich dann jedoch durch und erweitert sich mit dem Fortschreiten der Genesung.

Die Menschen haben sich seit Anbeginn der Zeit der Spiritualität als Quelle des Trostes und der Heilung zugewandt, so dass es keine Überraschung ist, dass Spiritualität für Menschen, die danach streben, dem Leiden der Sucht zu entkommen, transformativ sein kann.

Studien deuten darauf hin, dass Personen, die während der Behandlung und Genesung Spiritualität erlangen, mit größerer Wahrscheinlichkeit abstinent bleiben als diejenigen, die es nicht schaffen, eine persönliche Spiritualität zu entwickeln, von vielen als

Dieser Artikel wurde auf Englisch veröffentlicht 2019-06-29 13:42:57 und übersetzt in Deutsch im Jahr 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünfzehn + 18 =

The newest posts

Our private articles and press releases