Arten der Therapie

Bei Paracelsus Recovery ist die private Yogatherapie ein integraler Bestandteil unserer Behandlungsprogramme. Yoga-Therapie kann für die psychische Gesundheit oder Suchtbehandlung sehr vorteilhaft sein, da sie die Geist-Körper-Verbindung stärkt und die Heilung erleichtert.

Lassen Sie unsere Familie für Ihre sorgen

Unsere Klinik ist seit jeher in Familienbesitz

Yoga-Therapie

‘Yoga’ bezieht sich auf einen ganzen Bereich von Atemtechniken, Kräftigungsübungen, Körperhaltungen und Meditation, der bis ins alte Indien zurückverfolgt werden kann. Die Yoga-Therapie zielt darauf ab, unser inneres Gleichgewicht zwischen Geist, Körper und Seele wiederherzustellen. Die Forschung zeigt, dass das Praktizieren von Yoga unsere Aufmerksamkeit verbessern, Stress abbauen, Muskelverspannungen reduzieren und Entzündungen begrenzen kann, neben zahlreichen anderen gesundheitlichen Vorteilen.

Wenn es in Verbindung mit ergänzenden Therapien wie Achtsamkeit angewendet wird, kann die Yogatherapie auch unser emotionales Bewusstsein erhöhen. Zum Beispiel erfordert die yogische Tiefenatmung ein nach innen gerichtetes Denken, was wiederum das Selbstvertrauen fördert und eine verbesserte Fähigkeit, dem Drang zu widerstehen, den Körper mit Drogen und Alkohol zu missbrauchen. Wenn Praktizierende zentrierter werden, werden negative Emotionen wie Scham, Schuld, Ärger und Feindseligkeit freigesetzt. Menschen, die Yoga praktizieren, werden oft mitfühlender gegenüber sich selbst und damit auch gegenüber anderen Menschen.

Obwohl es Hingabe und Übung erfordert, verbessert Yoga die allgemeine körperliche und geistige Gesundheit und hilft, den schädlichen körperlichen und emotionalen Folgen von langfristigem Drogen- und Alkoholkonsum entgegenzuwirken. Es kann das Gleichgewicht, ein Gefühl der inneren Ruhe und das allgemeine Wohlbefinden wiederherstellen, das vielleicht viele Jahre lang gefehlt hat.

360° Behandlungsansatz — Die umfangreichste und umfassendste Behandlung weltweit.

Medizinische Check-ups
Sucht
Beratung
Umfangreiche
Psychotherapie
Eye Movement Desensitization
und Reprocessing
Familie
Therapie
Psycho-Erziehung 
Neurofeedback 
Intervall hypoxische
Hyperoxische Behandlung
Bio-chemische
Wiederherstellung
Probiotische Therapien
Lebensstil 
Bio Feedback
Yoga 
Reflexzonenmassage
Massagen 
Persönliches Training 

Yogatherapie bei der Genesung von Sucht und geistiger Gesundheit

Während Paracelsus Recovery kein eigenständiges Luxus-Privat-Yoga-Therapie-Zentrum ist, bilden unsere privaten Yoga-Therapie-Sitzungen einen integralen Bestandteil unseres breiteren, allumfassenden Programms.

Wir wissen, wie wichtig eine spezialisierte Yogatherapie für die Genesung von Sucht und psychischer Gesundheit ist, und unsere Yogatherapeuten arbeiten eng mit dem klinischen Team zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Kunden ein möglichst integriertes und individuelles Behandlungsprogramm erhalten.

Unsere Yogatherapeuten sind hochqualifizierte und leidenschaftliche Lehrer, die jede Sitzung an Ihre individuellen Bedürfnisse und Ihr Fähigkeitsniveau anpassen werden.

FAQs

Bei Paracelsus Recovery schneidern wir jedes Behandlungsprogramm auf Ihre speziellen Bedürfnisse zu, so dass es von Ihren Symptomen, Ihrem Zustand und Ihrem Lebensstil abhängt, wie oft Sie Yoga machen. Im Allgemeinen empfehlen wir jedoch zu versuchen, mindestens 2–3 Mal pro Woche zu üben.

Studien zeigen, dass Yoga-Therapie die Symptome einer Depression lindern kann. Insbesondere die tiefen Atemübungen, Körperhaltungen und die Betonung des Geistes und des Körpers können helfen, Symptome der Depression wie Schmerzen, geringe Energie, Schlafprobleme und Stress zu lindern. 

Yoga ist eine hervorragende ergänzende Therapie zur Behandlung von Angstzuständen, da es die körperlichen Beschwerden, die durch Angst verursacht werden, lindern kann. Studien zeigen, dass Yoga, weil es die Entspannung fördert, auch die Intensität der Stressreaktionen verringern kann. Mit anderen Worten, es kann die Angst und den Stress reduzieren, die durch übermäßiges Grübeln und Sorgen verursacht werden.

Yoga ist an sich keine Religion, aber diese uralte Praxis kann einen spirituellen Einfluss auf eine Person haben. Yoga legt großen Wert auf die Wirkung regelmäßiger Meditation, weil sie helfen kann, positive Gedanken zu steigern, Negativität zu verringern und unsere Geist-Körper-Geist-Beziehung zu stärken.

Menschen verwenden oft Substanzen, um mit akuten Traumata, Depressionen, Angstzuständen oder dem Stress des Alltags zurechtzukommen. Wenn es mit Therapie und anderen Behandlungsformen kombiniert wird, kann Yoga Einzelpersonen helfen, Suchtmuster zu durchbrechen und bietet sowohl sofortige als auch langfristige Vorteile. 

Treffen Sie das Team, das für die Yoga-Therapie verantwortlich ist

Mehr